Hochsensitive HPLC-MS/MS-Analytik auf Human- und Tierarzneimittelrückstände

Human- und Tierarzneimittelrückstände

Serviceleistungen

  • Analysemethode unter Verwendung von HPLC-MS/MS auf Human- und Tierarzneimittelrückstände:

    • Antibiotika
    • Antiparasitika
    • Kokzidiostatika
    • Kortikoide
    • Schmerz- und Beruhigungsmittel
    • Röntgenkontrastmittel

  • Biologischer Hemmstofftest:

    • einfacher Nachweis von wachstumshemmenden Substanzen (v. a. Antibiotika) in Lebens- und Futtermitteln

  • Die Nachweismethoden können auf folgende Produkte angewendet werden:

    • Lebensmittel (z. B. Eier, frische Fleischprodukte, etc.)
    • Futtermittel (z. B. für QS-Futtermittel)
    • Silagen
    • Wirtschaftsdünger/Gärsubstrate
    • Trink-, Ab- und Oberflächenwasser

Zur Sicherung unserer hohen Qualitätsstandards nehmen wir regelmäßig an Laborvergleichsuntersuchungen teil.


Substanzklasse Beispiele Bedeutung
Analgetika Diclofenac Schmerzmittel
Antibiotika Chloramphenicol, Sulfamethoxazol Behandlung von Infektionskrankheiten
Antiepileptika Carbamazepin muskelentspannende, beruhigende Wirkung
Betablocker Metoprolol Behandlung z. B. von Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen
Kontrastmittel Amidotrizoesäure verbesserte Darstellung bei bildgebenden Verfahren wir Röntgen und MRT
Lipidsenker Bezafibrat Senkung erhöhter Blutfettwerte
Psychopharmaka Diazepam Angstlöser
Veterinärarzneimittel Tiamulin Behandlung von Infektionskrankheiten


Dr. Volker Schulz
Dipl. Chemiker

Mail: v.schulz@food-jena.de

Tel. 03641/30 96-322
FAX. 03641/30 96-338

Karsten Löber
Dipl. Chemiker

Mail: k.loeber@food-jena.de

Tel. 03641/30 96-320
FAX. 03641/30 96-338