Forschungsbegleitende Analytik

Optimieren Sie Ihre Forschung mit dem Analytik-Service der Food GmbH Jena

Aktuelle Aufgabenstellungen werden zunehmend interdisziplinär. Unter einem Dach finden Sie bei uns geschultes Fachpersonal und modernste Messtechnik aus nahezu allen angewandten naturwissenschaftlichen Bereichen.
Das bedeutet für Ihr Projekt: kurze Wege und schnelle Bearbeitung!

Sie suchen nach einem Laborpartner, der Sie beim Outsourcen von Messreihen, bei der Methodenentwicklung passend zur Ihrem Projekt oder bei der Qualitätssicherung unterstützt? Dann sind wir der zuverlässige Partner für Ihr Forschungsprojekt!


Unsere Referenzen

Die vielfältigen Projekte, die wir in unserem Haus schon unterstützt haben, umfassen u.a.:

  • Bestimmung von Serum-Biomarkern wie IGF-I, Angiotensin I, Cholesterol etc. bei in vivo Modellversuchen (Maus/Ratte) in der präklinischen Diagnostik
  • Elementbestimmung in tierischen und pflanzlichen Geweben
  • Bestimmung von Antibiotika (z. B. Tetrazykline) in Ackerböden
  • Bestimmung von Kontaminanten, z. B. Acrylamid in Nüssen
  • Bestimmung von Sildenafil in Humanserum
  • Bestimmung von Vitamin D in Brot

Instrumentelle Analytik

Eine Mitarbeiterin im Bereich "Forschungsbegleitende Analytik" belädt einen Gaschromatographen mit neuen Proben.

Unser Experten entwickeln mit Ihnen zusammen die passende Methode zu Ihrer Fragestellung!
Dafür bieten wir Ihnen eine umfassende Beratung und fachliche Unterstützung.
Zur Bestimmung Ihrer Proben steht modernste Messtechnik zur Verfügung. Diese umfasst verschiedene Chromatographietechniken, z. B.:

  • Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC),
  • Gaschromatographie (GC),
  • Ionenaustauschchromatographie (IC) und
  • Gel-Permeations-Chromatographie (GPC).

Unsere Chromatographen sind mit verschiedenen Detektionssystemen gekoppelt (z. B. HRMS, MS/MS, UV/VIS, Fluoreszenz)

Des weiteren führen wir Elementmessungen mittels Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasm (ICP-MS) durch.


Molekularbiologie

Eine Reaktion einer ELISA-Platte wird mit einer Mehrkanalpipette gestoppt. Es kommt zur einer Farbveränderung auf der Platte.

Routinemäßig analysieren wir eine große Bandbreite molekularbiologischer Parameter, z. B. mittels:

  • ELISA-Techniken
  • PCR/RT-PCR
  • DNA-Analysen (Sequenzierung/Fragmentanalysen)
  • DNA-Klonierung & Plasmidpräparation mit Qualitätskontrolle
  • Kontaminationskontrollen von Zelllinien (Mykoplasmen/SMRV)
  • in vitro (Geno-) Toxizitätstests (z. B. Ames-Test, umu-Test)
  • Wirkungsbezogener Analytik (z. B. auf Endokrine Disruptoren)

Als Auftragslabor unterstützen wir Sie zuverlässig bei Projektvorhaben mit molekularbiologischen Fragestellungen.


Dr. Bernd Giese
Geschäftsführer

Mail: info@food-jena.de

Tel. 03641/30 96-30
FAX. 03641/30 96-338