Petrischalen mit einigen bunten Bakterienkolonien

Moderne Schnellanalytik in der Mikrobiologie

Verzögerungsfreie Warenkontrolle dank 24 h-Schnellanalytik

Klassische kulturelle Verfahren zum Nachweis und zur Identifizierung pathogener Keime in Lebensmitteln sind zeitaufwendig und liefern normalerweise erst nach mehreren Tagen ein Ergebnis.

Dem gegenüber müssen die zu untersuchenden Produkte allerdings möglichst frisch zum Verbraucher gelangen. Eine Unterbrechung der Produktions- und Handelskette für die Dauer einer Analyse ist somit nicht bzw. nur in wenigen Fällen möglich.

Unsere 24 h-Schnellanalytik bietet eine echte Alternative zu klassischen Verfahren und eignet sich insbesondere für folgende Fragestellungen:

  • Schnelle Freigabe aktiv gesperrter Risikoprodukte für den Handel oder die Weiterverarbeitung, z.B. Hackepeter oder Tartar zum Rohverzehr
  • Exportkontrollen von Fleisch, z.B. für Skandinavien
  • Behördliche Schlachtzulassung für Geflügelbestände
  • Interne Produktionskontrollen

Alle unsere Schnellmethoden sind nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert und sind als gleichwertig mit klassischen Methoden zu sehen.





Dr. Thomas Müller
Fachtierarzt für Lebensmittelsicherheit

Mail: mibi-jena@synlab.com

Tel. 03641/30 96-323
FAX. 03641/30 96-338

Dr. Volker Spitzenberg
Dipl. Biochemiker

Mail: mibi-jena@synlab.com

Tel. 03641/30 96-324
FAX. 03641/30 96-338

Dr. Reinhard Baier
Dipl. Biologe

Mail: molbio-jena@synlab.com

Tel. 03641/30 96-420
FAX. 03641/30 96-421