Gegenprobengutachten

Amtliche Gegenproben

Entnimmt eine Behörde (Veterinäramt) eine Probe Ihres Produktes, so lehnen Sie die angebotene Gegenprobe nicht ab. Lagern Sie diese solange im Tiefkühler bis das Ergebnis der Behörde vorliegt. Sollte es zu Beanstandungen kommen, sind wir für Sie da!

Unser Team verfügt über amtlich zugelassene Gegenprobensachverständige (nach § 43 LFGB). Im Bedarfsfall können Sie schnell und direkt eine sach- und fachgerechte Gegenanalyse beauftragen. Die amtliche Gegenprobe wird analysiert und Sie erhalten ein Gegengutachten, welches vor Behörden und Gericht Bestand hat.

Rechtlicher Hintergrund

Gegenproben ziehen

Nach § 43 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) ist die amtliche Überwachung bei Entnahme einer Probe zum Zweck der Untersuchung verpflichtet, einen Teil der Probe oder, wenn unpraktikabel, eine zweite Probe zurückzulassen, um dem Hersteller eine Gegenanalyse zu ermöglichen. Der Hersteller kann auf die Entnahme der Gegenprobe verzichten.

Gegenanalyse durch amtlich zugelassene Gegenprobensachverständige

Die Gegenanalyse muss von einem nach der Verordnung über die Zulassung privater Gegenprobensachverständiger und über Regelungen für amtliche Gegenproben (GPV) zu gelassenen privaten Sachverständigen durchgeführt werden. Als Gegenprobensachverständige können u.a. staatlich geprüfte Lebensmittelchemiker/innen bzw. approbierte Tierärztinnen und Tierärzte mit einer Befähigung als Fachtierarzt im für die Zulassung beantragten Untersuchungsgebiet (beantragtes Untersuchungsgebiet) oder als Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen zugelassen werden, die eine zweijährige Untersuchungs- und Beurteilungserfahrung in dem beantragten Untersuchungsgebiet nachweisen.

Akkreditierte Prüflaboratorien

Prüflaboratorien, in denen Gegenproben oder Zweitproben untersucht werden sollen, müssen die Anforderungen nach Artikel 12 Absatz 2 Buchstabe a in Verbindung mit Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts sowie der Bestimmungen über Tiergesundheit und Tierschutz (ABl. L 165 vom 30.4.2004, S. 1, L 191 vom 28.5.2004, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung erfüllen. Für die Akkreditierung der Prüflaboratorien ist die Akkreditierungsstelle im Sinne des § 1 Absatz 1 Satz 1 des Akkreditierungsstellengesetzes zuständig.

Diese Anforderungen erfüllt die Food GmbH Jena Analytik-Consulting.


Ihre Ansprechpartner für Gegenprobengutachten

Dr. Lars Müller
Staatlich geprüfter Dipl.-Lebensmittelchemiker

Mail: lebensmittelchemie@food-jena.de

Tel. 03641/30 96-349
FAX. 03641/30 96-338

Dr. Thomas Müller
Fachtierarzt für Lebensmittelsicherheit

Mail: mikrobiologie@food-jena.de

Tel. 03641/30 96-323
FAX. 03641/30 96-338