Gesundes Grün, durch vollwertige Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen

Komplexe Pflanzenanalyse

Im Acker- und Pflanzenbau ist eine ausreichende Versorgung der Pflanzen mit allen wichtigen Makro- und Mikronährstoffen essentiell. Mit der Pflanzenanalyse kann ein Nährstoffmangel frühzeitig aufgezeigt werden.

Die Food GmbH bietet Ihnen genaue und schnelle Untersuchungsergebnisse durch moderne und leistungsfähige Messtechnik. 


Häufig untersuchte Parameter

  • Hauptnährstoffe (N, P, K, Mg und S)
  • Mikronährstoffe (Ca, Mo, Fe, K, Zn, Mn, B und Cu)
  • Pflanzenschutzmittel

Hinweise zur Probenahme 

  • keine Probenahme unmittelbar nach der Blatt- oder Flüssigdüngung
  • artspezifische Entwicklungsstadien sind zu beachten
  • Beprobung diagonal über das Feld verteilt an verschiedenen Stellen
  • selbstständige Entnahme der Pflanzenteile, auch von Schlägen mit offenbar gutem Versorgungsstatus zum Vergleich
  • Probenart: Blatt, Stengel, Ganzpflanze und Mischproben
  • Verpackung: bitte keine Folientüten verwenden (Verderbnisgefahr), die Proben in Papierküchentücher packen und in einem A4-Umschlag versenden (möglichst zu Beginn der Woche)
  • Transport: zügig ins Labor, Versand in Papiertüten
  • Probenmenge: es werden ca. 500 g Frischsubstanz benötigt

Fruchtartenspezifische Probenahmeorgane

Fruchtart Entwicklungsstadien, in denen eine Pflanzenanalyse möglich ist Probenahmeorgan und Anzahl zu entnehmender Organe
Alle Getreiderarten BBCH 28/29 (Bestockungsende) bis BBCH 45 (Ähre in der Mitte der Blattscheide, erste Blattscheiden öffnen sich seitlich), orientierende Untersuchungen auch später Gesamte oberirdische Pflanze, 30 Probenahmepunkte, Pflanzenbündel von 7 bis 10 cm Durchmesser, Pflanzen 1,0 bis 1,5 cm über dem Boden verschmutzungsfrei abschneiden
Raps BBCH 51/53 (Knospenstadium) bis BBCH 65 (Mitte Blüte), orientierende Untersuchungen in früheren Stadien (auch im Herbst) sind möglich Jünste voll entwickelte Blätter (50 bis 60), ca. 4 bis 7 cm Länge der Blattspreite
Zucker-/Futterrüben Ende Juni bis Ende August Spreiten jüngster voll entwickelter Blätter, dies sind in der Regel mittlere Blätter (30 bis 40)
Mais BBCH 33 bis BBCH 36 (40 bis 60 cm Höhe, orientierende Untersuchungen auch früher), Fahnenschieben (BBCH 51 bis 59), Blüte (BBCH 61 bis 69) Mittlere Blätter bzw. Kolbenblätter (in der Blüte) 30 bis 40
Erbse/Lupine BBCH 35 bis BBCH 61/63 Gerade voll entwickelte Blätter (50 bis 60) oder gesamte oberirdische Pflanze (30 bis 40)
Ackerbohne BBCH 61/63 (Blühbeginn) Gerade voll entwickelte Blätter (50 bis 60)
Kartoffel Knospenstadium bis Knollenbildung Gerade voll entwickelte Blätter (50 bis 60)
Lein Knospenstadium bis Blühbeginn Oberes Sprossdrittel (50 bis 60 Pflanzen)
Sonnenblume BBCH 61/63 (Blühbeginn) Gerade voll entwickelte Blätter (30 bis 40)
Feldgras, Wiesen, Weiden BBCH 31/33 bis BBCH 61 (Schossbeginn bis Blühbeginn) Gesamte oberirdische Pflanze, 30 Probenahmepunkte, Pflanzenbündel von 7 bis 10 cm Durchmesser, Pflanzen 1,0 bis 1,5 cm über dem Boden verschmutzungsfrei abschneiden
Luzerne, Rotklee BBCH 51/53 bis BBCH 61 (Knospenstadium bis Blühbeginn), orientierende Untersuchung auch früher Gesamte oberirdische Pflanze, siehe Feldgras

Dr. Karla Jochmann & Frank Tischendorf
Futtermittelanalytik 
Mail: futtermittel@food-jena.de
Tel. 03641/ 3096 335


Thomas Halbach

Beratung im Außendienst

Mail: t.halbach@food-jena.de
Mobil: 0171/4318561