Wirtschaftsdünger

Unter Wirtschaftsdünger versteht man die aus der landwirtschaftlichen Produktion anfallenden organischen Substanzen wie: Gülle, Mist, Stroh, tierische Ausscheidungen, usw.

Die darin enthaltenen Nährstoffe können direkt oder nach einer Zwischenbehandlung als Dünger eingesetzt werden. Wirtschaftsdünger sind somit eine wertvolle Komponente im Acker- und Pflanzenbau. Zur gezielten und bedarfsorientierten Anwendung sollte in jedem Fall der genaue Nährstoffgehalt bekannt sein.

Weiterhin werden Rückstände und Kontaminanten (Arzneimittel, Hormone) bestimmt. Als häufig eingesetzter Inputstoff für Biogasanlagen werden weiterhin Gasbildungspotenziale und mögliche Verunreinigungen mit Reinigungs- und Desinfektionsmittel untersucht.


Häufig untersuchte Parameter

  • Nährstoffe (Ammonium und Stickstoff)
  • Elemente (P, K, Mg und S)
  • Arzneimittelrückstände
  • Gasbildungspotenzial für Biogasanlagen

Kontaktformular

Anfrage