Gesunde, artgerecht gehaltene Tiere sind die Basis für qualitativ-hochwertige Lebensmittel

Geflügelserologie (Huhn, Pute)

In unserem Diagnostiklabor führen wir routinemäßig eine Vielzahl von serologische Methoden durch. Diese umfassen vorallem Geflügel-spezifische Analysen. Sie geben Auskunft über den Erreger-spezifischen Antikörperstatus des betroffenen Geflügels.

Je nach Methode und Erreger-Spezifität können z. B. durchgeführte Impfungen kontrolliert oder der Infektionsstatus beurteilt werden.

  • Aviäre Enzephalomyelitis (AE)
  • Newcastle-Krankheit (NDV)
  • Infektiöse Bursitis (IBD) oder Gumboro-Krankheit
  • Infektiösen Bronchitis (IBV)
  • Aviäre Rhinotracheitis (TRT)
  • Aviäre Adenovirus als Ursache des „egg drop syndrome-76“ (EDS)
  • Infektiöse Laryngotracheitis (ILT)
  • Mykoplasmose: Messung von Antikörpern gegen Mycoplasma gallisepticum (MG) und Mycoplasma synoviae (MS) im Serum

Dr. Thomas Müller
Fachtierarzt für Lebensmittelsicherheit

Mail: mikrobiologie@food-jena.de

Tel. 03641/30 96-323
FAX. 03641/30 96-338